Große Energieversorger aus dem Südosten gründen Wasserstoff-Hub-Koalition |  Herzog Energie

Große Energieversorger aus dem Südosten gründen Wasserstoff-Hub-Koalition | Herzog Energie

Spread the love

  • Die Koalition wird Bundesmittel beantragen, um einen sechsstaatlichen Wasserstoffknotenpunkt zu schaffen

(Battelle Memorial Institute veröffentlichte die folgende Pressemitteilung am 1. November 2022.)

WASHINGTON, DC – Eine neu gebildete Koalition, zu der die großen Versorgungsunternehmen Dominion Energy, Duke Energy, Louisville Gas & Electric Company und Kentucky Utilities Company (LG&E und KU), Southern Company und die Tennessee Valley Authority (TVA) sowie Battelle und andere gehören, kündigte heute seinen Plan an, die finanzielle Unterstützung des Bundes für einen Southeast Hydrogen Hub zu verfolgen. Die Koalition wird auf die kürzlich angekündigte Finanzierungsmöglichkeit des US-Energieministeriums (DOE) reagieren, die 8 Milliarden US-Dollar für regionale Wasserstoffzentren umfasst und Teil des Infrastructure Investment and Jobs Act (IIJA) ist.

Zu den weiteren Mitgliedern der Southeast Hydrogen Hub-Koalition gehört eine wachsende Liste von Wasserstoffnutzern aus einer Vielzahl von Branchen in Alabama, Georgia, Kentucky, North Carolina, South Carolina und Tennessee. Die Koalition erwartet, dass ihre Mitgliederzahl wächst, wenn sich die Nachricht von der Möglichkeit verbreitet und das Interesse an Wasserstoff zunimmt.

Ein Wasserstoffzentrum im Südosten der USA wird der Region voraussichtlich robuste wirtschaftliche Entwicklungsvorteile bringen, und Wasserstoff ist als Energieressource attraktiv, da er unmittelbar das Potenzial hat, die Dekarbonisierung im Südosten und in allen Sektoren der US-Wirtschaft zu beschleunigen – einschließlich Transport, die den größten Teil der Treibhausgasemissionen (THG) im Land verursacht.

Wasserstoff ist auch eine regelbare Energiequelle, d. h. er kann nach Bedarf ein- oder ausgeschaltet werden, sodass Energieunternehmen dem Energiesystem mehr intermittierende erneuerbare Ressourcen hinzufügen können. Wasserstoff könnte eine wichtige Rolle bei der Bekämpfung des Klimawandels spielen und für jedes Koalitionsmitglied von entscheidender Bedeutung sein, um seine erklärten Ziele zur CO2-Reduzierung zu erreichen:

  • Dominion-Energie: Erreichen Sie bis 2050 Netto-Null-Treibhausgasemissionen in den Scopes 1, 2 und 3 für alle Strom- und Erdgasbetriebe.
  • Herzog Energie: Bis 2050 Netto-Null-CO2-Emissionen aus der Stromerzeugung erreichen. Das Unternehmen hat vorläufige CO2-Emissionsziele von mindestens 50 % Reduzierung der Stromerzeugung bis 2030 und 80 % Reduzierung bis 2040.
  • Louisville Gas and Electric Company und Kentucky Utilities Company: Zusammen mit der Muttergesellschaft haben sich PPL, LG&E und KU das Ziel gesetzt, bis 2050 Netto-Null-CO2-Emissionen zu erreichen, mit Zwischenzielen von 70 % gegenüber dem Niveau von 2010 bis 2035 und 80 % bis 2040.
  • Südliche Kompanie: Bis 2050 im Strom- und Erdgasbetrieb Netto-Null-Treibhausgasemissionen erreichen.
  • MwSt: Bis 2030 eine CO2-Reduktion von 70 % und bis 2035 eine CO2-Reduktion von etwa 80 % erreichen. Bis 2050 Netto-Null anstreben.

Durch die Zusammenarbeit kann sich die Koalition auf die Entwicklung skalierbarer, integrierter Projekte an Schlüsselstandorten im gesamten Südosten konzentrieren, um diese CO2-Reduktionsziele zu unterstützen und die breit angelegte Entwicklung eines regionalen Energieökosystems zu fördern, das es den Mitgliedern ermöglicht, Wasserstoff als Wasserstoff einzusetzen Dekarbonisierungslösung für Kunden und Gemeinden.

„Wasserstoff wird eine wichtige Rolle bei der Umstellung unserer Region auf saubere Energie und auf dem Weg von Dominion Energy zu Netto-Null-Emissionen spielen“, sagte Mark Webb, Chief Innovation Officer von Dominion Energy. „Von Strom und Hausheizung bis hin zu Transport und Fertigung wird Wasserstoff Arbeitsplätze, Investitionen und saubere Energie in jeden Sektor der südöstlichen US-Wirtschaft bringen. Wir freuen uns, mit allen Mitgliedern der Southeast Hydrogen Hub-Koalition zusammenzuarbeiten, um dieses Versprechen für unsere Kunden und die Gemeinden, denen wir dienen, einzulösen.“

„Duke Energy freut sich darauf, mit unseren Kollegen zusammenzuarbeiten, um diese Finanzierungsmöglichkeit zu erkunden, die für unsere branchenführende Transformation zu sauberer Energie für unsere Kunden und unsere Gemeinden von entscheidender Bedeutung ist“, sagte Swati Daji, Duke Energy Senior Vice President of Enterprise Strategy and Planning. „Ein Wasserstoff-Hub im Südosten wird Vorteile für die Wirtschaft und die Personalentwicklung bieten, die weit über den Zeitplan für diese Projekte hinausgehen werden. Wir freuen uns, die Führung und Erfahrung von Battelle an unserer Seite zu haben, während wir mit der Koalition zusammenarbeiten, um dieses Zentrum Wirklichkeit werden zu lassen.“

„Die Mission von LG&E und KU ist es, unseren Kunden sichere, zuverlässige, nachhaltige Energie zu wettbewerbsfähigen Preisen bereitzustellen“, sagte John Crockett, Präsident von LG&E und KU. „Die Förderung einer saubereren Energiezukunft ist eine der Kernverpflichtungen unserer Nachhaltigkeitsstrategie, und wir werden weiterhin unsere Partnerschaften mit der Industrie, Universitäten und nationalen Forschungseinrichtungen nutzen, um unsere Ziele zu erreichen.“

„Southern Company betrachtet Wasserstoff als eine große Chance, ein Energiesystem bereitzustellen, das in einer Netto-Null-Zukunft reichlich vorhanden, erschwinglich, zuverlässig und widerstandsfähig ist“, sagte Chris Cummiskey, Executive Vice President, Chief Commercial Officer und Customer Solutions Officer, Southern Company. „Da die führenden Versorgungsunternehmen des Landes eine solide, kundenorientierte Grundlage bilden, verspricht der Southeast Hydrogen Hub, ein neuer Katalysator für wirtschaftliche Entwicklung und Wachstum zu werden und gleichzeitig den Kunden und Gemeinden, die wir bedienen, eine breite, wirtschaftsweite Dekarbonisierung zu bringen.“

„TVA hat sich unserer Mission des Dienstes verschrieben, der das Leben der Menschen, denen wir dienen, besser macht“, sagte Dr. Joe Hoagland, Vizepräsident, TVA Innovation & Research. „Als Mitglied der Southeast Hydrogen Hub-Koalition mit Battelle und den führenden Energieversorgern des Südostens sind wir gerüstet und bereit, die Entwicklung von Wasserstoff als dringend benötigtem alternativen Kraftstoff zu maximieren. Wasserstoff wird entscheidend sein, um den Übergang zu sauberer Energie zu beschleunigen, damit wir die Nachfrage nach kohlenstoffarmer Energie in unserer gesamten Region und im ganzen Land decken können.“

„Dieses Team besteht aus vielen starken Spielern, und wir glauben, dass Battelles Fachwissen und seine langjährige Erfahrung im Betrieb großer komplexer Programme für das Energieministerium und andere Bundesbehörden dazu beitragen können, dieses Team auf einzigartige Weise für den Erfolg zu positionieren, um das kritische Problem der Schaffung sauberer Energie anzugehen Zukunft“, sagte Matt Vaughan, Präsident von Battelle’s Applied Science and Technology.

Über Dominion Energy

Etwa 7 Millionen Kunden in 15 Bundesstaaten versorgen ihre Häuser und Geschäfte mit Strom oder Erdgas von Dominion Energy (NYSE: D) mit Hauptsitz in Richmond, Virginia. Das Unternehmen engagiert sich für die sichere Bereitstellung zuverlässiger, erschwinglicher und nachhaltiger Energie und für das Erreichen von Netto-Null-Emissionen bis 2050. Bitte besuchen Sie DominionEnergy.com, um mehr zu erfahren.

Über Duke Energy

Duke Energy (NYSE: DUK), ein Fortune-150-Unternehmen mit Hauptsitz in Charlotte, NC, ist eine der größten Energieholdings Amerikas. Seine Stromversorger bedienen 8,2 Millionen Kunden in North Carolina, South Carolina, Florida, Indiana, Ohio und Kentucky und besitzen zusammen eine Energiekapazität von 50.000 Megawatt. Seine Erdgaseinheit beliefert 1,6 Millionen Kunden in North Carolina, South Carolina, Tennessee, Ohio und Kentucky. Das Unternehmen beschäftigt 28.000 Mitarbeiter.

Duke Energy führt einen aggressiven Übergang zu sauberer Energie durch, um seine Ziele von Netto-Null-Methanemissionen aus seinem Erdgasgeschäft und einer mindestens 50-prozentigen CO2-Reduktion aus der Stromerzeugung bis 2030 und Netto-Null-CO2-Emissionen bis 2050 zu erreichen. Nullziele umfassen auch Scope-2- und bestimmte Scope-3-Emissionen. Darüber hinaus investiert das Unternehmen in bedeutende Verbesserungen des Stromnetzes und in die Energiespeicherung und erforscht emissionsfreie Stromerzeugungstechnologien wie Wasserstoff und fortschrittliche Kernenergie.

Duke Energy wurde in die Fortune-Liste „World’s Most Admired Companies“ 2022 und in die Forbes-Liste „America’s Best Employers“ aufgenommen. Weitere Informationen finden Sie unter duke-energy.com. Das Duke Energy News Center enthält Pressemitteilungen, Datenblätter, Fotos und Videos. Die Illumination von Duke Energy zeigt Geschichten über Menschen, Innovationen, Community-Themen und Umweltprobleme. Folgen Sie Duke Energy weiter TwitterLinkedIn, Instagram und Facebook.

Über die Louisville Gas & Electric Company und die Kentucky Utilities Company

Die Louisville Gas and Electric Company und die Kentucky Utilities Company, Teil der Unternehmensfamilie PPL Corporation (NYSE: PPL), sind regulierte Versorgungsunternehmen, die mehr als 1,3 Millionen Kunden bedienen und durchweg zu den besten Unternehmen für Kundenservice in den Vereinigten Staaten gehören. LG&E beliefert 333.000 Erdgas- und 429.000 Stromkunden in Louisville und 16 umliegenden Landkreisen. KU bedient 566.000 Kunden in 77 Grafschaften von Kentucky und fünf Grafschaften in Virginia. Weitere Informationen finden Sie unter www.lge-ku.com und www.pplweb.com.

Über Southern Company

Southern Company (NYSE: SO) ist ein führendes Energieunternehmen, das über seine Tochtergesellschaften 9 Millionen Kunden bedient. Das Unternehmen bietet saubere, sichere, zuverlässige und erschwingliche Energie durch Elektrizitätsunternehmen in drei Bundesstaaten, Erdgasversorgungsunternehmen in vier Bundesstaaten, ein wettbewerbsfähiges Erzeugungsunternehmen, das Großhandelskunden in ganz Amerika bedient, ein führendes Unternehmen für dezentrale Energieinfrastruktur, ein Glasfasernetz und Telekommunikation Dienstleistungen. Die Marken der Southern Company sind bekannt für exzellenten Kundenservice, hohe Zuverlässigkeit und erschwingliche Preise, die unter dem nationalen Durchschnitt liegen. Seit mehr als einem Jahrhundert bauen wir die Zukunft der Energie und entwickeln das gesamte Portfolio an Energieressourcen, darunter kohlenstofffreie Kernenergie, fortschrittliche Technologien zur Kohlenstoffabscheidung, Erdgas, erneuerbare Energien, Energieeffizienz und Speichertechnologie. Durch ein branchenführendes Engagement für Innovation und eine kohlenstoffarme Zukunft entwickeln die Southern Company und ihre Tochtergesellschaften die maßgeschneiderten Energielösungen, die unsere Kunden und Gemeinden benötigen, um Wachstum und Wohlstand voranzutreiben. Unsere kompromisslosen Werte stellen sicher, dass wir die Bedürfnisse derer, denen wir dienen, in den Mittelpunkt unseres Handelns stellen und unser Geschäft zum Wohle unserer Welt steuern. Unsere Unternehmenskultur und Einstellungspraktiken wurden national vom US-Verteidigungsministerium, dem GI Jobs Magazin, DiversityInc, Black Enterprise, Fortune’s „World’s Most Admired Companies“-Liste, Forbes und dem Women’s Choice Award ausgezeichnet. Um mehr zu erfahren, besuchen Sie www.southerncompany.com.

Über Mehrwertsteuer

Die Tennessee Valley Authority ist eine Unternehmensbehörde der Vereinigten Staaten, die Geschäftskunden und lokale Energieversorger mit Strom versorgt und fast 10 Millionen Menschen in Teilen von sieben südöstlichen Bundesstaaten versorgt. TVA erhält keine Steuergelder und erzielt praktisch alle seine Einnahmen aus dem Verkauf von Strom. Neben dem Betrieb und der Investition seiner Einnahmen in sein elektrisches System bietet TVA Hochwasserschutz, Navigation und Landmanagement für das Tennessee River-System und unterstützt lokale Energieunternehmen sowie staatliche und lokale Regierungen bei der wirtschaftlichen Entwicklung und der Schaffung von Arbeitsplätzen.

Über Batelle

Jeden Tag wenden die Mitarbeiter von Battelle Wissenschaft und Technologie an, um das zu lösen, was am wichtigsten ist. In großen Technologiezentren und nationalen Labors auf der ganzen Welt betreibt Battelle Forschung und Entwicklung, entwirft und fertigt Produkte und erbringt wichtige Dienstleistungen für Regierungs- und Geschäftskunden. Battelle hat seinen Hauptsitz in Columbus, Ohio, und ist seit seiner Gründung im Jahr 1929 im Dienste der nationalen Sicherheits-, Gesundheits- und Biowissenschaften sowie der Energie- und Umweltbranche tätig. Weitere Informationen finden Sie unter www.battelle.org.

Battelle LG&E und KU Energy
Katy Delaney 24/7 Medien-Hotline
Telefon: 614-424-7208 Telefon: 502-627-4999
avedon@battelle.org

Dominion Energy Southern Company
Persida Montanez Demetrius Sherrod
Telefon: 919.819.1325 Telefon: 404-757-2961
persida.montanez@dominionenergy.com VDSHERRO@southernco.com

Duke Energy MwSt
Jennifer Sharpe Ashton Caroline Davies
Telefon: 704.616.2013 Telefon: 615-815-8561
jennifer.sharpe@duke-energy.com acdavies@tva.gov

Leave a Comment

Your email address will not be published.